Soprano at work: Kunst am Hackstock

Achtung! WO-WO-WO – wood working woman on stage!

Warum ist Singen so einfach und Holzhacken so schwierig?
In „Soprano at work“ kommen eine glamouröse Sängerin und eine bodenständige Holzhackerin in einer Person auf die Bühne.
ääh okay…? Wie passt denn das zusammen? Ist klassischer Gesang nicht einer gebildeten, elitären Gesellschaft vorbehalten und Holzhacken eine primitive, aber doch systemrelevante Arbeit? Warum sollte eine Frau überhaupt diese „männliche“ Tätigkeit verrichten und was hat das Ganze mit klassischer Gesangtechnik zu tun?

Das erfährt man in meiner Performance… es bleibt spannend 😉
Release: Sommer 2022 #sopranoatwork